<![CDATA[ZÄHNEPUTZEN - GERNE HELFEN WIR DIR - Blog]]>Wed, 17 Feb 2021 04:07:59 +0100Weebly<![CDATA[Ergänzende Produkte für die umfassende Zahnreinigung]]>Tue, 29 Dec 2020 07:00:00 GMThttp://www.zaehneputzen-ratgeber.ch/blog/erganzende-produkte-fur-die-umfassende-zahnreinigungFür die  optimale Zahnpflege wird empfohlen folgende Produkte in Kombination einzusetzen.
  • Die richtigen Zahnborsten
    Handelsübliche Zahnbürsten verwenden Nylon Borsten und sind echte Bakterienschleuder. Wählen Sie antibakterielles und virenresistentes Material. Abgerundete Zahnborsten vermindern die Verletzung des Zahnfleisches.
  • Zahnseide und Interdentalbürsten
    Diese Hilfsmittel, die Zahnzwischenräume zu putzen, die Sie mit der Zahnbürste nur schwer erreichen können. Deswegen sammeln sich dort einfacher Bakterien an.
  • Mundspülung
    Mundspülungen beinhalten oft Alkohol und dienen primär der Abtötung von Bakterien im Mund. Gleichzeitig sorgen sie auch für einen frischen Atem. Zur Härtung des Zahnschmelzes sind Fluoride  enthalten.
  • Zahnpflegekaugummis
    Haben Sie es einmal eilig oder kommen Sie nicht zum Zähneputzen, dann sind Zahnpflegekaugummis eine gute Alternative.​ Auch für zwischendurch schaffen zuckerfreie Zahnpflegekaugummis eine erste Abhilfe. Zusätzlich versorgen sie die Zähne mit Mineralien.
]]>
<![CDATA[Worauf achten Sie bei der Wahl ihrer Zahnbürste?]]>Sat, 26 Dec 2020 07:00:00 GMThttp://www.zaehneputzen-ratgeber.ch/blog/worauf-achten-sie-bei-der-wahl-ihrer-zahnbursteEine gute Zahnbürste ist unabdinglich. Die meisten Käufer sind der Annahme, die erstbeste handelsübliche Zahnbürste vom Regal zu nehmen, genüge für die Mundhygiene. Selbst der Preis sollte weniger ausschlaggebend sein. Dagegen spielt die Wahl des richtigen Borstentyps eine enorm wichtige Rolle bei der Mundpflege.

Achten Sie bei der Zahnbürstenwahl auf
  • das Material der Borsten. Gewöhnliche Nylonborsten bieten Bakterien keinen Widerstand.
  • die Anzahl Borsten: Grundsätzlich gilt, dass die Reinigungswirkung umso besser ist, je dichter das Borstenfeld ist.​
  • die unterschiedlichen Härtegrade der Borsten zum Schutz vom Zahnfleisch. Üblich sind Medium, Soft und Ultra Soft erhältlich.
  • die abgerundete Borsten , um den Zahn und das Zahnfleisch zu schützen.
  • die Grösse des Bürstenkopfes, um Verletzungen zu verhindern.
  • einen ergonomischen Griff.
Die Preise der einzelnen Marken können recht variieren.]]>
<![CDATA[Wann soll ich meine Zahnbürste austauschen?]]>Fri, 25 Dec 2020 06:00:00 GMThttp://www.zaehneputzen-ratgeber.ch/blog/wann-soll-ich-meine-zahnburste-austauschen
  • Wechsel: Nehmen Sie es mit der Zahnhygiene genau, verwenden Sie zwei Zahnbürsten parallel. Benutzen Sie jede Bürste nur einmal alle 24 Stunden, dann können beide Bürsten in Ruhe trocknen.
  • Alle zwei bis drei Monate austauschen: Ausgefranste Borsten gewährleisten den Reinigungseffekt nicht mehr und bieten mehr Raum, um sich anzusiedeln. Bei Kindern sollte die Zahnbürste sogar noch öfter ausgetauscht werde.
  • Nach Krankheit: Auch nach einer Erkältung, Herpes-Infektion oder Zahnfleischentzündung können sich hartnäckige Bakterien auf den Borsten halten. Deshalb nach überstandener Krankheit die Zahnbürste immer austauschen.
]]>
<![CDATA[So bewahre ich meine Zahnbürste richtig und hygienisch auf!]]>Thu, 24 Dec 2020 06:30:00 GMThttp://www.zaehneputzen-ratgeber.ch/blog/so-bewahre-ich-meine-zahnburste-richtig-und-hygienisch-aufFeuchtigkeit:
Bewahren Sie ihre Zahnbürste trocken auf! Schütteln Sie ihre Bürste nach dem Spülen gründlich aus, so dass sämtliche Flüssigkeit verloren geht.

Position:
Bewahren Sie ihre Zahnbürste nach Möglichkeit stehend auf und verwenden Sie dazu beispielweise einen Becher. In diesem kann sich die restliche Flüssigkeit am besten absetzen.

Trocknen:
Damit Keime und Bakterien nicht auf deiner Zahnbürste verbleiben, sollten sie so schnell als möglich trocknen. Dies funktioniert nur richtig an der Luft und weder in einem Kulturbeutel noch in der Verpackung.

Kontakt:
Vermeiden Sie einen direkten Kontakt zu anderen Bürsten, sodass ihre Zahnbürste von fremden Keimen und Bakterien verschont bleibt. ]]>
<![CDATA[Welche Zahnbürste ist für Kinder geeignet?]]>Wed, 23 Dec 2020 06:00:00 GMThttp://www.zaehneputzen-ratgeber.ch/blog/welche-zahnburste-ist-fur-kinder-geeignetEs gibt spezielle Handzahnbürsten, deren Borstenkopf und Handhabe auf die Bedürfnisse von Kindern abgestimmt sind.
Die Zahnbürstenköpfe sind auf die Zahngrösse der Milchzähne angepasst, während die Optik kinderfreundlich gestaltet ist.]]>
<![CDATA[Teil 3: Was zeichnet eine elektrische Zahnbürste aus?]]>Tue, 22 Dec 2020 06:00:00 GMThttp://www.zaehneputzen-ratgeber.ch/blog/teil-3-was-zeichnet-eine-elektrische-zahnburste-ausElektrische Zahnbürste vs. Handzahnbürste

Mit der elektrischen Zahnbürste pflegst Du deine Zähne bequem. Sie eignen sich auch für eine wohltuende Massage des gesunden Zahnfleisches.
 
Jedoch kann bei elektrischen Zahnbürsten durch zu viel Druck Zahnschmelz weggeschrubt werden. Das Ergebnis sind Zahnhalsdefekte, die über die Jahre immer tiefer werden und letztendlich den Zahn schwächen und Schmerzen verursachen können.

]]>
<![CDATA[Teil 2: Was zeichnet eine herkömmliche Handzahnbürste aus?]]>Mon, 21 Dec 2020 06:30:00 GMThttp://www.zaehneputzen-ratgeber.ch/blog/teil-2-was-zeichnet-eine-herkommliche-handzahnburste-ausElektrische Zahnbürste vs. Handzahnbürste

Putzen mit der Handbürste ist schonend für den Zahnschmelz und das Zahnfleisch. Bei empfindlichem Zahnfleisch solltest Du auf ultraweiche Handzahnbürsten ausweichen, um tiefgreifende Zahnfleischentzündungen vorzubeugen.
Die herkömmlichen Handzahnbürsten gibt es in unterschiedlichen
  • Härtegraden: weichen Borsten, mittelharte Borsten und harten Borsten
  • Materialien: Nylon- oder Haarborsten, neu TELLO NOLLEX ®
  • Anzahl Borsten: Grundsätzlich gilt, dass die Reinigungswirkung umso besser ist, je dichter das Borstenfeld ist.

​Welche Borstenhärte die richtige für Dich ist, wird davon beeinflusst, wie empfindlich deine Zähne und das Zahnfleisch sind. Da scharfkantige Borsten entzündete Bereiche oder überempfindliche Zahnhälse verschlechtern können, solltest Du in diesem Fall keinen harten Borstentyp verwenden. Grundsätzlich gilt, dass der sehr weiche Borstentyp nur vorübergehend bei gereizten Stellen oder Überempfindlichkeiten eingesetzt werden sollte, da die Reinigungswirkung auf Dauer unzureichend ist.]]>
<![CDATA[Teil 1: Handbürste oder elektrische Zahnbürste?]]>Sun, 20 Dec 2020 07:00:00 GMThttp://www.zaehneputzen-ratgeber.ch/blog/teil-1-handburste-oder-elektrische-zahnbursteWas ist wirklich besser?

Bist Du dir bei der Wahl deiner Zahnbürste unsicher? Oft raten Experten voreilig zu einer elektrischen Zahnbürste. 
 
Unabhängig davon, ob die Bürste elektrisch ist oder nicht. Die Zahnputz-Technik spielt eine entscheidende Rolle. Für die umfangreiche Reinigung deiner Zahnzwischenräume empfiehlt sich zusätzlich die Anwendung von Zahnseide, einer fluorhaltigen Zahnpasta und einer Mundspülung. Möchtest Du deine Zähne optimal pflegen, dann solltest Du zusätzlich regelmässig zur professionellen Zahnreinigung gehen.

Unsere Empfehlung: Alterniere tagsüber zwischen einer elektrischen und Handzahnbürste.]]>
<![CDATA[Warum ist das Putzen der Zahnzwischenräume wichtig?]]>Sat, 19 Dec 2020 09:36:13 GMThttp://www.zaehneputzen-ratgeber.ch/blog/warum-ist-das-putzen-der-zahnzwischenraeume-wichtigWarum das Putzen der Zahnzwischenräume so wichtig ist
Obwohl das Putzen der Zahnzwischenräume zur ordentlichen Zahnpflege gehört, wird aber oft vergessen oder unterlassen. Aber gerade dort setzen sich Speisereste fest. Die Folge ist Mundgeruch: Es sammeln sich bakterielle Erreger an, die Karies und Zahnfleischerkrankungen verursachen können.

Folgende Hilfsmittel können Sie einsetzen:
Mit einer Zahnbürste erreichen Sie bis zu 70 Prozent der Zahnoberfläche, nicht aber die Zwischenräume.
  • Fluorhaltige Zahnpasta
    Fluorid tötet schädliche Bakterien ab und stärkt den Zahnschmelz. Es verbessert die Remineralisierung indem es hilft, die Mineralien Kalzium und Phosphat wieder ins Zahngitter einzubauen, härtet die Zähne und macht sie resistenter gegen Säuren. Eine zu grosse Menge führt zu einer Fluorose. Fluoridfreie Zahncremes aus der Naturkosmetiksektor sind aus natürlichen Rohstoffen zusammengesetzt, die den Zahn vor Karies schützen.
  • Zahnseide und Interdentalbürsten
    ​Diese Hilfsmittel, die Zahnzwischenräume zu putzen, die Sie mit der Zahnbürste nur schwer erreichen können. Deswegen sammeln sich dort einfacher Bakterien an.
  • Mundspülung
    Mundspülungen beinhalten oft Alkohol und dienen primär der Abtötung von Bakterien im Mund. Gleichzeitig sorgen sie auch für einen frischen Atem. Zur Härtung des Zahnschmelzes sind Fluoride enthalten.
  • Zahnpflegekaugummis
    Haben Sie es einmal eilig oder kommen Sie nicht zum Zähneputzen, dann sind Zahnpflegekaugummis eine gute Alternative. Auch für zwischendurch schaffen zuckerfreie Zahnpflegekaugummis eine erste Abhilfe. Zusätzlich versorgen sie die Zähne mit Mineralien.
]]>
<![CDATA[Spielt der Zeitpunkt des Zähnens putzen eine Rolle?]]>Fri, 18 Dec 2020 08:19:48 GMThttp://www.zaehneputzen-ratgeber.ch/blog/spielt-der-zeitpunkt-des-zaehnens-putzen-eine-rolleZähne sofort nach dem Essen putzen ist nicht ratsam. Die säurehaltigen Lebensmittel wie Orangen, Zitrusfrüchte, Fruchtsäfte oder Limonaden „greifen“ unsere Zähne an und schwächen die Schutzschicht ab. Dabei lösen Säuren die Mineralstoffe aus dem Zahnschmelz heraus. Wird nun zu früh geputzt, wird die oberste Schicht des Zahnschmelzes abgetragen. Ist der Zahnschmelz einmal weg, ist er für immer verloren. Zahnerosion führt schmerzempfindlichen Zähnen.
Zahnärzte empfehlen eine halbe Stunde zu warten, bevor Sie sich nach dem Essen die Zähne putzen. So hat Ihr Speichel genug Zeit sich neu zu bilden und die Säuren zu neutralisieren.
 
Tipp: Nach dem Essen den Mund kurz mit Wasser auszuspülen – das hilft, die Säureeinwirkung zu stoppen.]]>